Jetzt aber raus!

Finde mit uns Deinen passenden Wanderschuh

Damit kommst Du bei uns nicht weit

Mit der Aussage: “Ich brauche ein paar Schuhe” geben wir uns nicht zufrieden!

Schritt eins: Wir klären den Bedarf:

“Was willst du denn machen”?

“Wandern”!

“Aha – aber wo, nur im Mittelgebirge oder geht es auch mal in die Berge”?

“Eigentlich nur hier im Sauerland, aber wir planen auch eine Bergtour mit Hüttenübernachtungen”!

Nur mit einer konkreten Aussage über Deine Touren können wir auch was anfangen. Wundere Dich also nicht, wenn wir viele Fragen stellen!

Schritt zwei: Wir ermitteln Größe und Passform!

Größenermittlung mit dem Messgerät

So finden wir Deine richtige Größe! Einfach eine genannte Größe zu übernehmen, passt vielleicht bei einem Alltagsschuh – bei einem Wanderschuh sollte es schon genau stimmen! Dabei können wir gleichzeitig feststellen, ob beide Füße gleich groß sind.

Nun sehen wir auch ob es sich um normal breite, ehr schmale oder sehr breite Füße handelt! Denn das ist ebenso wichtig wie die richtige Länge!

Zusätzliche Kontrolle

Nachdem wir Schuhe gefunden haben die Für Dich in Frage kommen, kontrollieren wir noch einmal anhand der Einlegesohle ob das Innenmaß zur Fußlänge passt.

Und noch ein Test!

Nach der ersten Anprobe wollen wir es noch einmal genau wissen! Auf der schiefen Ebene dürfen keinesfalls die Zehen vorn anstoßen! Wenn doch, ist der Schuh entweder noch zu klein oder die Passform nicht in Ordnung. Im Zweifel lieber eine halbe Nummer größer wählen!

Alles OK?

Um zu sehen ob die Schuhe so sind wie sie sein sollen hilft nur Laufen! Auch sollte jeder in Frage kommende Schuh 5, besser 10 Minuten an den Füßen sein. Denn nur ein warmer Schuh schmiegt sich richtig an und auch kleine Störungen können so gefühlt werden.

Der passende Schuh für Dein Einsatzgebiet

Nimm Dir sich für die Auswahl Deiner neuen Wanderschuhe genügend Zeit und grenz das Einsatzgebiet Deiner Schuhe ein. Nur ein passender Schuh für den richtigen Zweck wird das leisten, was Du von ihm erwartest! Trotz vielfältiger Werbeversprechen gerade im Leichtschuhbereich: kein Schuh kann alles!

Kategorie 1

Nennt sich auch A oder Travel

Leichte , bequeme Halbschuhe mit guter, aber nicht zu stark profilierter Sohle. Für die Reise, die Freizeit oder das Tägliche Abenteuer in der Stadt. Auch geeignet für leichte Wanderungen auf festen Wegen ohne besondere Ansprüche an das Gelände.

Kategorie 2

Nennt sich auch AB oder All Terrain

Immer noch leichte, aber vielfach schon knöchelhohe Schuhe mit kräftiger, gut profilierter Sohle und einem leichten aber festen Schaft. Der Ideale Schuh für die Waldautobahn, die Wiesenwanderung oder auch mal hoch zur Alm.

Kategorie 3

Nennt sich auch B oder Trekking

Schuhe mit stabiler, festere Sohle die das Laufen in der Abrollbewegung durch eine größere Sprengung unterstützt. Mittelhoher, fester Schaft der auch auf schlechten Wegen guten Halt gibt. Der richtige Schuh für anspruchsvolle Mittelgebirgstouren oder leichte Bergwanderungen und Hüttentouren mit nicht zu viel Gepäck. Ein guter Allrounder mit breitem Einsatzgebiet!

Kategorie 4

Nennt sich auch BC oder Backpacking

Feste Schuhe mit griffigen Sohlen und mit guter Kantenstabilität. Für Bergtouren in anspruchsvollem Gelände auch mit Gepäck, Klettersteige oder den Einsatz von Leichtsteigeisen. Teilweise ausgestattet mit einem Spoiler zur Aufnahme von Combi Steigeisen. Auch geeignet für die Jagd oder dem etwas anspruchsvollerem Einsatz im Mittelgebirge.

Kategorie 5

Nennt sich auch * C , D oder Alpin*

In der Kategorie C sind diese Schuhe bedingt Steigeisenfest und somit auch geeignet leichte Hochtouren in Fels und Eis oder anspruchsvollere Überschreitungen bei einer Hüttentour zu unternehmen.

Schuhe der Kategorie D sind absolut Steigeisentauglich! Für Seileisklettern oder für alle die ganz hoch hinaus wollen. Vielfach haben sie eine Wärmeisolierung für den Aufenthalt in großen Höhen.

Lass Dich sich beim Schuhkauf ausgiebeig von uns beraten!

Die Kategorien gehen oft fleißend in einander über. Im Zweifel lieber den festeren Schuh wählen. Er bietet mehr Sicherheit und hat auch bei stärkerer Beanspruchung eine deutlich längere Lebensdauer!

Die richtigen Socken

Verwende die richtigen Socken

Nur mit der richtigen Socke kommt der Tragekomfort von guten Wanderschuhen voll zur Geltung!

Gut:

Funktionssocken aus Mischgewebe mit hohem Anteil von Merinowolle.

Die Stärke sollte zum Schuh passen. In leichten Schuhen reicht eine dünnere Wandersocke, in Festen Bergstiefeln polstert eine dickere Socke besser ab.

Unbedingt vermeiden:

Baumwollsocken. Denn diese saugen sich voll mit Schweiß und werden unangenehm nass. Außerdem verhindern sie eine vernünftigen Transport der Fußfeuchtigkeit hin zur Außenseite der Schuhe.

Öffnungszeiten vor Weihnachten und über Neujahr
Mehr unter Aktuelles

Wandertipps

Tourenvorschläge
Erlebnisberichte
Lohnende Ziele

mehr unter Wandertipps

Unsere Öffnungszeiten

Zu diesen Zeiten sind wir für euch da:
Montags bis Freitags:
9.30 Uhr – 12.30 Uhr
und
14.00 Uhr – 18.00 Uhr
Samstags:
9.30 – 13.00 Uhr

Unser Service - euer Vorteil

Wir bieten auch nach dem Kauf umfassenden Service!

Reparaturen bei Schuhen, Bekleidung, Zelten oder sonstiger Ausrüstung. Vieles erledigen wir kostengünstig im Haus oder nutzen die Reparaturdienste unserer Zulieferer.

…mehr unter Service

So erreicht ihr uns

Ihr erreicht uns unter der Rufnummer

02974 / 83727

oder per Fax an 02974 / 83728
oder das Kontaktformular
oder per E-Mail an
kompass@wanderladen.de